zum Inhalt zur Navigation
Logo Netz der Möglichkeiten eG

Notwendigkeiten - Rechtliche Vorgaben

  • Für Deutschland: Behindertengleichstellungsgesetz BGG 2002
    (§4) "…in der allgemein üblichen Weise, ohne besondere Erschwernis und grundsätzlich ohne fremde Hilfe zugänglich und nutzbar…"
    Für Internet-Auftritte von "Trägern öffentlicher Gewalt" ist vorgegeben (§11), sie "schrittweise technisch so (zu gestalten), dass sie von behinderten Menschen grundsätzlich uneingeschränkt genutzt werden können.“ Ausführungsverordnung: BITV(2) (Barrierefreie Informationstechnik-Verordnung).
  • Für Bayern: BayBITV (2006)
    §3 „(3) Soweit die Herstellung der Barrierefreiheit aus finanziellen, wirtschaftlichen und verwaltungsorganisatorischen Gründen unverhältnismäßig oder aus technischen Gründen unmöglich ist, kann von einem barrierefreien Angebot abgesehen werden.“ Kein Witz!
  • Für Europa: (2002)
    Aufforderung des Europäischen Rates an die Mitgliedsstaaten, dass öffentliche Internet-Angebote die Kriterien der Web Accessibility Initiative (WAI) des W3C erfüllen sollen.
  • Für USA:
    Gleichstellungsgesetz von 1973 (!) regelt die Barrierefreiheit von behördlicher Kommunikation (Governmentwide Section 508 Accessibility Program).

Notwendigkeiten Praktisches.

nach oben


Hauptnavigation

Fragen? >> kontakt@netzdm.de | nach oben